Das Online-Banking ist für eine Vielzahl an Kunden eine Selbstverständlichkeit geworden. Neben Kontenabfragungen und der manuellen Einrichtung von Daueraufträgen können mittlerweile Kontolimitänderungen bequem über das Online-Banking vom Sofa aus ausgeführt werden. Auf Basis dieses Online-Service ist der Kunde in der Lage, temporär oder dauerhaft sein Limit für Online-Überweisungen an seinen individuellen Bedarf anzupassen.

Ohne den Einsatz von RPA würde jegliche Änderung manuell innerhalb der regulären Bankarbeitszeit erfasst und manuell durch den jeweiligen Kundenberater analysiert werden müssen.

Mit Hilfe von RPA wird der Antrag im Online-Banking durch den Kunden ausgefüllt und im Anschluss anhand eines klaren Regelwerks und festgelegten Kriterien (bspw. Prüfung verfügbares Guthaben) durch die RPA-Lösung überprüft und fallabschließend bearbeitet. Die Automatisierungsquote liegt bei diesem Use-Case bei nahezu 100 Prozent.

 

Kreditvergabe an Privatkunden

Die Kreditvergabe an Privatpersonen stellt einen typischen, wiederkehrenden und standardisierten Prozess in einer Bank dar. Mittels eines hohen manuellen Aufwands prüft der zuständige Sachbearbeiter dabei die Kreditwürdigkeit des Kunden. Das Schreiben von E-Mails, SCHUFA-Abfragen, das Erstellen von Scores/Ratings und die notwendigen Eingaben in die verschiedenen Kreditverarbeitungssysteme der Bank sind typische manuelle Handlungsabläufe bei einem Kreditvergabeprozess. Dieser, aktuell bei vielen Banken noch vorherrschende Prozess, wird durchschnittlich 10- bis 20-mal am Tag durchgeführt und bindet den zuständigen Sachbearbeiter fast seinen kompletten Arbeitstag mit Aufgaben, die den Anwendungsszenarien von RPA entsprechen (ca. 80 % seiner Gesamtarbeitszeit).

Mit Hilfe einer RPA-Lösung könnten viele dieser Prozesse vereinfacht und automatisiert werden. Der Sachbearbeiter erhält wie zuvor alle wichtigen Kunden- und Kreditinformationen. Mittels RPA entfallen allerdings etliche manuelle Arbeitsaufwände. Der Sachbearbeiter startet lediglich den RPA-Bot und dieser führt die zuvor tristen und wiederkehrenden Handlungsablaufe automatisch durch.

RPA greift auf die bestehenden Systeme mit gewöhnlichen Mitarbeiterzugängen und Berechtigungen zu und interagiert so, wie ein menschlicher Agent tatsächlich seine Arbeit verrichtet. Der RPA-Bot sammelt die notwendigen Informationen in den Kreditbearbeitungssystemen und übertragt die vorhandenen Daten in das System zur Kreditprüfung. Dort werden automatisch alle notwendigen Schritte eingeleitet und PDF-Dokumente sowie Scores/Ratings erstellt. Nachdem die Prüfung durchgeführt wurde, kopiert der RPA-Bot die notwendigen Dokumente und stellt sie dem Kreditbearbeitungssystem bereit, führt eine Identitätsprüfung durch und stellt im Anschluss die Informationen dem Sachbearbeiter zur Verfügung.

Mittels einer RPA-Lösung ist es somit möglich, diesen (hier vereinfacht) beschriebenen Kreditprüfungsprozess fast vollständig zu automatisieren, den Sachbearbeiter zu entlasten und ihm somit Zeit für andere (wertvollere) Tätigkeiten zu schaffen.