Arbeit eines Consultants in der Wartung - Erfahrungsbericht Christian van de Logt

Christian arbeitet seit 01. Januar 2019 als Junior Consultant im Bereich Managed Services bei ADWEKO. Dabei unterstüzt er das Application Management Serivces Team in der Wartung. 

Als ich meinen ersten Tag bei ADWEKO hatte, wusste ich nicht wirklich, was auf mich zukommt.

Christian van de Logt

Man erklärte mir Sachen zu RTB und CTB, die Kolleginnen und Kollegen riefen sich die Begriffe "CISM" und "CR" mit darauffolgenden Zahlenfolgen zu. Aber was genau bedeuten diese Begriffe und was für Aufgaben verbergen sich dahinter? Was macht ein Consultant in der Wartung überhaupt? In den nächsten Zeilen habe ich versucht ein paar dieser Fragen zu beantworten.

Die Arbeit eines Consultants in der Wartung kann man in zwei Aufgabengebiete aufteilen.

Das erste Gebiet wird „Run the Bank“ (RTB) genannt. Wie der Name erahnen lässt, sind wir in diesem Bereich dafür zuständig, das die Banksysteme fehlerfei funktionieren. Dabei haben wir es beispielsweise mit fehlerhaften Datensätzen oder auch technischen Problemen zu tun. Diese können zum Beispiel auftreten, wenn verschiedene Programme gleichzeitig auf die gleichen Datensätze zugreifen müssen.

Unterstützung in diesem Bereich der Arbeit erhalten wir von unseren Kolleginnen und Kollegen aus Budapest. Diese haben die täglich anstehenden Prozesse im Blick und planen unter anderem zusätzliche Testläufe für Projekte ein. Des Weiteren wird das Monitoring der Banksysteme von den Kollegen in Budapest übernommen. Das bedeutet, dass sie die laufenden Programme beobachten und melden, wenn diese Unstimmigkeiten aufweisen.

Als Ansprechpartner der Bank sind wir dafür zuständig, aufkommende Fragen zu den Prozessen zu klären. Zu diesem Gebiet gehören auch die Analyseaufgaben, welche „CISM“ genannt werden. Einer der Begriffe, der mir am Anfang noch Kopfzerbrechen bereitet hat. Hierbei werden die angesprochenen Unstimmigkeiten bei den Datensätzen analysiert oder auch Fragen zu bestehen Prozessen beantwortet. 

Das zweite Gebiet nennt man „Change the Bank“ (CTB). Auch hier lässt der Name einen Aufschluss über die Aufgaben zu. Im Laufe der Zeit muss die Bank ihre laufenden Prozesse an neue Gesetzgebungen anpassen. Zum Beispiel müssen bestehende Formeln angepasst oder ganz neue implementiert werden. Dabei handelt es sich meistens um kleinere Anpassungen und nicht um große Projekte. In diesem Zusammenhang kommt der letzte oben aufgeführte Begriff zur Ansprache, die ominösen CR's. In den sogenannten Change Requests stehen die Anforderungen für die Änderungen am System.

Darüber hinaus werden auch Projekte in der Wartung bearbeitet. Insgesamt also eine sehr abwechslungsreiche und spannende Aufgabe für das ganze Team.