Nearshoring ohne Kompromisse für SAP Banking

Es ist seit langem kein Geheimnis mehr, dass Kostenvorteile aus einem Shoring-Modell häufig nicht im erhofften Umfang realisiert werden, da sprachliche Barrieren und geringes Experten-Know-how in den Shoring-Standorten erhebliche Aufwandstreiber sind.

Kunden von ADWEKO profitieren von einem grundlegend anders interpretierten Nearshoring-Ansatz. Wir bieten heute im SAP Banking-Umfeld Managed Services-Leistungen und Produktentwicklung aus Ungarn an – kostengünstig und kundenindividuell, aber eben auch hochqualitativ und effizient durch unser einzigartiges Erfolgsrezept: deutschsprachige Kollegen mit Fachkompetenz auf Beratungsniveau, regelmäßiger persönlicher Austausch und aktive Integration in unsere Prozesse und ADWEKO Kultur.

Viele Unternehmen und Dienstleister haben in den letzten 20 Jahren Teile ihre Organisation von Deutschland ins nahe- oder weitgelegene Ausland verlagert. Die Gründe hierfür waren allen voran der Kostendruck und steigender Fachkräftemangel.

In den meisten Fällen wurden die damit einhergehenden Herausforderungen allerdings stark unterschätzt. Die kulturellen Unterschiede und Sprachbarrieren führen zu Hemmschwellen bei der direkten und offenen Kommunikation innerhalb der Organisationseinheiten. Die Verständigungsprobleme innerhalb des Unternehmens führen oftmals zu einer Schattenorganisation ohne ausreichend Bindung an das Mutterunternehmen. Die damit einhergehenden negativen Auswirkungen auf die Effizienz und die Qualität der Prozesse und Zusammenarbeit vermindern die zuvor optimistisch kalkulierten Einsparpotentiale erheblich.

Wir von ADWEKO haben den Nearshore-Ansatz grundlegend anders interpretiert und inzwischen seit mehr als 5 Jahren nachhaltig erfolgreich implementiert. Ganz nach unserem Motto:

„Kultur geht vor!“

Unsere Teams in Budapest sind vollständig in die deutsche ADWEKO-Organisation integriert und arbeiten mit an unseren Managed-Services-Lösungen und Produkten. Unsere ungarischen Kollegen sind integraler Bestandteil der Teams und keine „verlängerte Werkbank“. Meetings, Workshops, Trainings und regelmäßige Absprachen finden standortübergreifend sowohl virtuell als auch persönlich statt.

Hinzu kommt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal im deutschsprachigen Raum: Um Sprachbarrieren erst keinen Nährboden zu geben, besitzen unsere ungarischen Kollegen bereits bei der Einstellung hervorragende Deutschkenntnisse, die mit regelmäßigen Sprachtrainings noch weiter verbessert werden. Dies und die kulturelle Nähe ermöglichen es uns die Kommunikation direkt und effizient zu führen. Unnötige Übersetzungen sind überflüssig und die Kontakt-Hemmschwelle für unsere Kollegen und Kunden ist förmlich nicht existent.

Gemeinsame Veranstaltungen und Teambuilding-Maßnahmen schweißen die Teams zusammen und schaffen eine einzigartige Atmosphäre in der Zusammenarbeit, die ihresgleichen sucht.

Zertifizierter Qualitätsstandard

Mit denselben hohen fachlichen und methodischen Qualitätsanforderungen wie in Deutschland bieten wir unsere ITIL-basierten und zertifizierten Services auch aus Ungarn an – mit Fachkompetenz auf Beratungsniveau. Unser 2nd & 3rd-Level-Support wird flexibel an die Kundenanforderungen angepasst und proaktiv kontinuierlich weiterwickelt. Aktuell bieten wir bereits eine Lösungsquote im 2nd Level von über 90 %. Unsere Delivery-Modelle sind standortübergreifend angepasst und für kundenspezifische Atmungsfähigkeit beliebig skalierbar.

Unser Nearshoring-Ansatz ist damit ein „Best-of-Both-Worlds“-Modell mit vollintegrierten deutschsprachigen Kollegen und hohem Qualitäts- und Sicherheitsstandard, kombiniert mit erheblichen Kostenvorteilen eines Nearshoring-Standortes.

Erfahren Sie mehr zu Kostenvorteilen und individuellen Möglichkeiten unseres Nearshoring-Modells für Ihre SAP Banking-IT-Landschaft und kontaktieren Sie uns:

Sonja Müller
Bereichsleiterin Managed Services und Standortleiterin Budapest
Email: sonja.mueller(at)adweko.com