SAP Financial Services Data Platform

SAP Financial Services Data Platform (SAP FSDP) ist eine Neuentwicklung auf Basis von HANA und umfasst Applikationen für das operative sowie das analytische Banking. Darüber hinaus wird auch die Gesamtbanksteuerung durch die Kalkulation, Bewertung und Analyse von Finanzprodukten direkt unterstützt.

Als Partner für SAP FSDP stellen wir u.a. mit Best-Practice-Lösungen eine erfolgreiche Einführung von SAP FSDP und den effizienten Einsatz sicher.

  • Einführung

    Schnelle Implementierung

    Praxisnahe Nutzung des Referenzdatenmodells

  • Schulung

    Einführung & Anwendung der technischen Komponenten

    Knowhow-Aufbau

  • Expertise

    ADWEKO ist Partner für SAP FSDP

    Enger Austausch mit SAP

Zielarchitektur und Einbettung in Systemlandschaft

SAP FSDP besteht aus der HANA Data Management Suite, dem SAP Power Designer und dem Financial Data Services Data Management (FSDM) Modul.

Mit der HANA Data Management Suite können die modernsten Methoden der Datenbereitstellung und Applikationsentwicklung von SAP genutzt werden. Jedoch entstehen Herausforderungen, FSDP und die benötigten Komponenten in die Unternehmensinfrastruktur und internen Prozesse einzubinden. Dies betrifft besonders Kunden, die bisher hauptsächlich SAP NetWeaver-Applikationen nutzen.

ADWEKO unterstützt Sie, zukunftsträchtige und nachhaltige Entscheidungen im Bereich Architektur und Infrastruktur zu treffen.

Praxisnahe Nutzung des Referenzdatenmodells

SAP liefert ein Standarddatenmodell als Referenz aus. Dieses besteht aus einem konzeptionellem Datenmodell (CDM) und einem physischen Datenmodell (PDM). Das Referenzdatenmodell bietet den Vorteil, auf die Erfahrungen der SAP im Bereich Financial Service Data Modelling zurückgreifen zu können. Es muss kein eigenes Datenmodell auf dem Reißbrett modelliert werden. Darüber hinaus kann das Standardmodell durch Erweiterungen kundenindividuell angepasst werden.

ADWEKO empfiehlt jedoch – soweit möglich – die Entitäten des Standards zu nutzen. Dies hat entscheidende Vorteile wie:

  • Größtmögliche Standardintegration mit SAP Applikationen und Drittlösungen
  • TCO Ersparnis bei der Entwicklung und Wartung eines kundenindividuellen Datenmodells

Mit der langjährigen Erfahrung im SAP Financial Service Bereich, sowie herausragender Expertise im Accounting und Meldewesen, unterstützt ADWEKO Sie bei dem Mapping der kundeneigenen Entitäten und Datenpunkte auf das SAP Referenzmodell sowie bei der Anbindung von abnehmenden Systemen.

ETL

Die Financial Service Data Platform ist eine integrative Datenplattform. Nachdem die Quelldaten auf das FSDM Datenmodell gemappt wurden, müssen diese mit den spezifischen Interfaces geladen werden, um die bi-temporale Versionierung sicherzustellen. Hierzu ist es nötig, die Datenquellen an die HANA Datenbank anzubinden.

Mit der jahrelangen Expertise beim Anbinden und Integrieren von Quelldaten unterstützt ADWEKO Sie bei der Auswahl der richtigen Tools, der Architektur des ETL-Prozesses sowie der Umsetzung und dem Betrieb der Datenbeladung.

Eine Auswahl möglicher Zielarchitekturen und Techniken zur Datenintegration in FSDP bietet folgender Überblick:

Apache Kafka

  • Die „state of the art“ Open-Source-Lösung, um Datenströme zu managen
  • Umsetzung von Streaming oder Batch-Beladung mit Hilfe von Kafka und komplementären Tools wie Kafka Streams oder Spark
  • Einbettung in einen Hadoop Data Lake möglich

Smart Data Access und Smart Data Integration

  • SAP HANA native Tools zur Datenintegration aus externen Quellen
  • SAP HANA flowgraphs oder SQL-Prozeduren bieten die Möglichkeit zur Datentransformation und Einbindung der Schreibinterfaces von SAP FSDM
  • SAP HANA Task Chains bieten die Möglichkeit, Abhängigkeiten von individuellen Datenbeladungsprozessen zu definieren, was mit dem SAP HANA Task Chain Monitor kontrolliert und eingeplant werden kann

SAP Data Hub

  • SAPs Datenintegrationsplattform der Zukunft
  • Anbindung externer Systeme und Ausführung individueller Skripte über graphische Datenpipelines
  • Vielfältige Adapter und Interfaces zu gängigen SAP und non-SAP Datenquellen

Dedizierte ETL Tools

  • Tools wie Informatica, Talend oder Kundenentwicklungen bieten erprobte ETL Prozesse und werden häufig schon in bestehenden Systemlandschaften genutzt
  • Diese Tools können auf die FSDM spezifischen Transformationen angepasst werden
  • Im letzten Schritt müssen die HANA nativen FSDM Dateladefunktionen aufgerufen werden

 

 

FSDM Reporting

Mit den Möglichkeiten von SAP HANA 2 können die Daten von SAP FSDM anhand der kundenindividuellen Anforderungen aufbereitet, aggregiert und prozessiert werden. Hierbei empfehlen wir die Anwendungen der graphischen Modellierungstools, wie z.B. der Calculation Views, um sehr einfach multidimensionale Reportinglösungen erstellen zu können.

ADWEKO unterstützt Sie bei der Aufnahme der Reportinganforderungen und setzt diese mit den passenden HANA-Technologien um.

SAP Analytics Cloud und FSDM

Im Zentrum der Strategie rund um SAP Business Intelligence und Datenanalyse bewegt sich alles in Richtung cloudbasierter Lösungen mit der SAP Analytics Cloud (SAC).

Durch die standardisierte Integration der SAC in FSDP und die einfache Nutzung von FSDM-Datenquellen in SAC, lassen sich in kürzester Zeit Echtzeitanalyse und Visualisierungs-Tools für Fachabteilungen oder den IT Betrieb aufbauen. Dies ist um so wichtiger, da FSDM aktuell über keine ausgelieferte GUI verfügt, um sich Daten ohne SQL Kenntnisse anzuschauen.

ADWEKO stellt Ihnen die Möglichkeiten der SAP Analytics Cloud vor und setzt Ihre SAC-Integration, Analysen und Dashboards für FSDM um.

Anbindung S/4HANA Financial Service Product Subledger an SAP FSDP

Die SAP Bank Analyzer Lösung smartAFI wird durch das S/4 Add-on Financial Service Product Subledger (SAP FPSL) abgelöst.

Mittelfristig wird es eine nahtlose Integration zwischen FSDM als Datenquelle und dem FPSL Add-on geben. Die Vorteile von FPSL können durch die Anbindung an FSDM optimal genutzt und Datenredundanzen um ein Vielfaches reduziert werden.

ADWEKO analysiert mit Ihnen, ob und wie die SAP Financial Service Dataplatform eine zentrale Stelle in Ihrer Strategie im Zusammenspiel mit FPSL einnehmen kann.

SAP Partner

ADWEKO ist Partner der SAP für die Financial Service Data Platform (FSDP). In engster Zusammenarbeit mit SAP stellen wir sicher, dass wir über die neuesten Entwicklungen und Trends in dem Themenkomplex informiert und im Sinne unserer Kunden Einfluss nehmen können:

  • Globale Durchführung von Partner Enablements für die neue Datenplattform zusammen mit den SAP Kollegen
  • Erstellung von Demoinhalt
  • Visualisierung durch Dashboards in der SAP Analytics Cloud
  • Fragestellungen aus Implementierungsprojekten und Konzepstudien werden auf unbürokratischem Weg durch die engen Kontakte mit dem SAP Produkt- und Entwicklungsteam diskutiert

Die Vorteile der engen Kooperation konnten wir bereits in unserem Referenz-Implementierungsprojekt unter Beweis stellen.

Blog

Informieren Sie sich über den aktuellsten Stand und Trends im Zusammenhang mit FSDP und lesen Sie die Blog-Beiträge unserer Experten.

> Blog

Referenzen

Early Mover-Projekt mit SAP Financial Service Data Model (SAP FSDM)

ADWEKO unterstützt eine internationale Universalbank beim Aufbau einer integrierten Steuerungsplattform auf Basis von SAP HANA und SAP FSDM.

Daniel Ring